Weshalb ist es wichtig, dass mein Untermietvertrag unter die Vollausnahme fällt?

Als privater Untervermieter ist es wichtig, dass Sie die Untervermietung so gestalten, dass sie unter die sogenannte Vollausnahme fällt. Dies, weil das Österreichische Mietrecht für Laien sehr schwer zu überblicken ist. Erfüllt Ihr Untermietvertrag diese Bedingungen nicht, werden Sie im Streitfall kaum ohne Anwalt auskommen und riskieren, Ihre Wohnung nicht zum gewünschten Zeitpunkt zurück zu erhalten.

Welche Verträge fallen unter die Vollausnahme?

  • Wohnungen für Berufsleute: Wohnungen der Ausstattungskategorie A oder B, die nur während maximal 6 Monaten als Zweitwohnung wegen eines durch Erwerbstätigkeit bedingten Ortswechsels gemietet werden
  • Ferienwohnungen: Wohnungen, die nur als Zweitwohnungen zur Erholung oder Freizeitgestaltung gemietet werden (unabhängig von der Vertragslaufzeit)
  • Ein- und Zweifamilienhäuser: Wohnungen in einem Haus mit maximal zwei selbstständigen Objekten (wobei ein nachträglicher Dachbodenausbau nicht mitgezählt wird)
  • Formvorschrift: Befristete Untermietverträge müssen von Hand unterschrieben werden

Da die Mehrheit unserer Kunden aus beruflichen Gründen nach einer möblierten Wohnung auf Zeit sucht, ist es wichtig, dass Sie auf die folgenden Punkte achten:

  • Keine Verträge länger als 6 Monate (auch nicht nach 6 Monaten verlängern)
  • Der Untermieter muss die Wohnung als Zweitwohnung zu Berufs- oder Ferienzwecken nutzen (Achtung: Studenten zählen nicht dazu)
  • Lassen Sie den Untermietvertrag vom Untermieter von Hand unterschreiben

Nutzen Sie zum Erstellen des Untermietvertrags am besten unser tempoFLAT Online Vertragstool. So stellen Sie sicher, dass die wichtigen Punkte beachtet sind und dass wir auf Wunsch gerne noch einen Blick darauf werfen können.

 

Anmerkung: Im Österreichischen Recht gibt es viele Spezialfälle und Ausnahmen. Die hier gemachten Erläuterungen erheben nicht den Anspruch, alle rechtlichen Aspekte zu erläutern, sondern beziehen sich auf die Situation, in der sich die Mehrheit unserer Zielgruppe befindet: Private, die ihre selbst bewohnte Wohnung während einer Abwesenheit untervermieten möchten und Verträge abschliessen, in denen das Mietrecht nicht gelten soll.

Sämtliche Informationen ohne Gewähr.